Presse

Pressemitteilung 04/2017

Zutritt verboten für schädliche Werbebanner!
Die TrutzBox schützt PCs, Tablets und Smartphones vor infizierten Webseiten.

Eltville, April 2017 – Klammheimlich und unbemerkt werden Webseiten vermehrt von infizierter
Schadsoftware besiedelt. Auch seriöse und namhafte Webseiten sind davor nicht gefeit.

Dies geschieht ohne Wissen des Webseiteninhabers und der von ihm beauftragten Werbenetzwerke.
Sobald die infizierte Werbefläche aufgerufen wird, spielt sich die Malware selbständig auf dem
jeweiligen Rechner auf. Jetzt kann sie unbemerkt Daten ausspionieren oder das Gerät sperren.
„Die Manipulation von Webseiten ist ein weit verbreitetes Mittel, Cyber-Angriffe durchzuführen.
Angreifer verstecken dazu schädliche Programme auf Webseiten, die sich durch eine Sicherheitslücke
beim Besuch der Webseite selbst auf den Rechner des Anwenders aufspielen. (…) Eine der
Hauptursachen für diese sogenannten Drive-by-Angriffe sind schädliche Werbebanner.“
https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2017/Cyber-Angriff_auf_den_Bundestag_Stellungnahme_29032017.html, abgerufen: 04.04.2017, 12:40 Uhr

Die TrutzBox schützt vor diesen Angriffen. Sie kontrolliert den Datenfluss zwischen dem Internet und
den angeschlossenen Geräten und blockiert die unerwünschten Tracker. Der TrutzBox Besitzer kann
individuell bis zu 50 Tracker-Kategorien sperren oder zwischen bereits voreingestellten
Sicherheitsgruppierungen auswählen. Er entscheidet selbst wie „scharf“, also wie „hochsicher“ sein
Surfverhalten sein soll.
„Aktiviert der TrutzBox Besitzer die Kategorie „Werbenetzwerke blockieren“, erhält er nicht nur keine
unerwünschte Werbung sondern – und das ist viel wichtiger – er ist auch vor möglicher Schadsoftware
auf dieser Webseite geschützt“, so Hermann Sauer, Geschäftsführer Comidio GmbH.
No Chance für Drive-by-Angriffe.

Die TrutzBox für Privatsphäre und Selbstbestimmung im Internet:

  • Spurenloses Surfen
  • Automatische und einfache Verschlüsselung von E-Mails (einschl. Metadaten)
  • Jugend- und Familienschutz vor ungeeigneten Webseiten (Filterschutz)
  • Webmeetings und Chatservice ohne Drittanbieter aber einschl. Metadatenverschlüsselung
  • Hochwirksamer Schutz vor infizierten Werbebannern (z.B. Ransomware)
  • Schnelle Einrichtung ohne Softwareinstallation
  • Einfache Bedienung, auch für Laien
  • Kostengünstige Nutzung

Mehr erfahren …


Pressemitteilung 05.12.2016

Stopp! – Kein Zutritt für manipulierte Router.
Die TrutzBox schützt alle internetfähigen Geräte vor manipulierten Routern.

Eltville, 5. Dezember 2016 – Gerade noch mit einem blauen Auge davongekommen, dank schlampiger Programmierarbeit. Hätten die Angreifer nicht so dilettantisch gearbeitet, hätten Millionen von Internetnutzern den Angriff nicht bzw. erst (zu) spät bemerkt. Die Internetrouter wären über die offenen Ports ohne Wissen der Besitzer mit Schadsoftware infiziert worden.

Der offene Netzwerk Port wurde für Fernwartung benutzt. Mittlerweile ist dieser Weg geschlossen. Doch welche Schwachstelle, Sicherheitslücke wird als nächstes von den Hackern ausgenutzt? „Mehr als 40 Millionen vernetzte Geräte sind mit solchen Ports ausgestattet“ (FAZ, 30.11.2016, S. 15, „Deutschland im Griff der Hacker“).

„Bei der TrutzBox war dieser Port nie geöffnet. Die TrutzBox ist eine Trutzburg und wehrt Eindringlinge ab. Sie wird hinter den Internetrouter angeschlossen und schützt alle mit der TrutzBox verbundenen internetfähigen Geräte vor Datenklau und Datenmissbrauch“, so Hermann Sauer, Geschäftsführer des TrutzBox Herstellers Comidio (www.comidio.de).

Die TrutzBox für Privatsphäre und Selbstbestimmung im Internet:

  • Spurenloses Surfen
  • Automatische und einfache Verschlüsselung von E-Mails (einschl. Metadaten)
  • Jugend- und Familienschutz vor ungeeigneten Webseiten (Filterschutz)
  • NEU!! Chat-, Audio- und Videokommunikation
  • Schnelle Einrichtung ohne Softwareinstallation
  • Einfache Bedienung, auch für Laien
  • Kostengünstige Nutzung

Mehr erfahren …


Pressemitteilung 24.05.2016

TrutzBox schützt auch gegen Datenkrake im Smart-TV

Internetkommunikation daheim und unterwegs – immer über die heimische TrutzBox

Eltville, 24 Mai 2016 – Eine deutsche Verbraucherzentrale klagt gegen Hersteller von Fernsehgeräten zum Schutz der Verbraucher vor Datensammlern und Werbeverfolgern.

„Smart-TV is watching you: Wer seinen Samsung-Fernseher mit dem Internet verbunden hat, sendet schon nach dem ersten Einschalten sensible Informationen an Server des Elektronik-Riesen. Das ist als Grundeinstellung in den Smart-TV-Geräten so eingerichtet. Darüber wird der Neubesitzer aber weder informiert noch kann er etwas dagegen unternehmen“, so die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (https://www.verbraucherzentrale.nrw/klage-gegen-samsung).

„Doch, der TV-Besitzer kann sehr wohl etwas dagegen unternehmen. Mit der TrutzBox® verhindert der Nutzer, dass der Fernseher persönliche Informationen, wie z.B. welche Sendungen wurden wann und wie lange von ihm gesehen, ungewollt weitergibt“, so Hermann Sauer, Geschäftsführer des TrutzBox Herstellers Comidio (www.comidio.de). Mehr erfahren …


Pressemitteilung 18.04.2016

Sicherer Chat und verschlüsselte Videotelefonie: Die TrutzBox macht Web-Kommunikation sicher

Echtzeitkommunikation daheim und unterwegs – immer über die heimische TrutzBox

Eltville, 18. April 2016 – Immer mehr Verbraucher suchen Schutz vor Datensammlern und Werbeverfolgern. Wer dazu eine TrutzBox nutzt, kann jetzt auch völlig sichere Kommunikation in Echtzeit nutzen – ohne seine Daten einem externen Unternehmen geben zu müssen. „Ab sofort bietet die TrutzBox einen sicheren Chat, sowie Videotelefonie. Ob ein virtuelles Familientreffen oder ein Webinar, die Möglichkeiten sind groß – und das mit höchstmöglicher Sicherheit“, sagt Hermann Sauer, Geschäftsführer des TrutzBox-Herstellers Comidio (www.comidio.de). Mit einem Schlag können damit die Nutzer einer TrutzBox sämtlichen nützlichen Diensten, die sich an den Daten bedienen, Adieu sagen. Der Nutzerkomfort bleibt aber gleich – und die Daten gehen nicht über unbekannte Server im Internet, sondern ausschließlich über die TrutzBox daheim. Alle externen Verbindungen sind verschlüsselt. „Der Grundgedanke der TrutzBox ist, die Freiheit, die uns das Internet eigentlich geben sollte, wieder in die Hände der Nutzer zu legen. Aktuell kann ich es nur nutzen, wenn ich zahlreichen Unternehmen meine Daten schenke – unsere Lösung gibt die volle Privatsphäre zurück an den Mensch“, sagt Hermann Sauer. Mehr erfahren …


Pressemitteilung 08.03.2016

Urteil zum Like-Button: Schutz auch ohne Gerichtsverfahren möglich

  • Aufklärungspflicht für den Like-Button: Datenweitergabe an Facebook erfolgt auch bei nicht registrierten Nutzern und ohne Klicken des Button
  • Die TrutzBox gibt dauerhaft das Recht an den eigenen Daten zurück                                                                                                                

Hannover/Eltville, xx. März 2016 – Das Landgericht Düsseldorf hat einer Klage der Verbraucherzentrale NRW weiträumig stattgegeben. Der Facebook Like-Button darf damit nicht ohne Hinweis an den Internetnutzer auf einer Website integriert sein. „Dieser Button sammelt Daten über das Nutzerverhalten. Selbst wenn ein Seitenbesucher kein Facebook-Konto besitzt und auch nicht auf den Button geklickt hat, werden trotzdem ohne Kenntnis des Nutzers Daten gesammelt und verwertet“, warnt Hermann Sauer, Geschäftsführer der Comidio GmbH. Der IT-Unternehmer bietet seit kurzem eine dauerhafte Lösung für solche Probleme – denn Facebook ist nicht der einzige Dienst, der solche Verfolger-Cookies nutzt. Die TrutzBox schützt den Internetnutzer vor den Malware-Verfolgern, die laut Verbraucherzentrale NRW von Unternehmen wie Peek & Cloppenburg über das Portal Fashion ID, von der Textilkette KiK, dem Hotelportal HRS und vielen weiteren unbemerkt auf den Computern der Nutzer installiert wurden.

Die gesamte Pressemitteilung: Urteil zum Like-Button: Schutz auch ohne Gerichtsverfahren möglich

 


 

Pressemitteilung 11.02.2016

Internetsurfen mit Tarnkappe: TrutzBox macht Haushalte und Smartphones anonym

Daten sind die Währung des Internets. Jeden Tag protokollieren die
Server von Suchmaschinen, Medienunternehmen und Werbetreibenden die Internetbewegungen
rund um den Globus. „Aus jedem dieser Datensätze wird Profit geschlagen, und den
Internetnutzern ist nicht einmal bewusst, was alles hier gesammelt wird“, warnt Hermann Sauer.
Der IT-Unternehmer schiebt dem nun einen Riegel vor und bietet seit Mitte letzten Jahres die
TrutzBox an. Das kleine Kästchen wird an den heimischen Router angeschlossen und ermöglicht
zunächst die Analyse dessen, was unerkannt passiert: „Unsere Lösung macht sichtbar, wer
unsere Daten abgreift, wenn man ganz normal im Internet surft“, so Sauer.

Die gesamte Pressemitteilung: Internetsurfen mit Tarnkappe


Pressemitteilung 2015/10

Neues von der TrutzBox® – dem Rundumschutz Ihrer Privatsphäre im Internet

Die TrutzBox® ist nun auch:

  • von unterwegs nutzbar
  • mit Tor Zugang
  • mit Kontrolle von Smartphones und Apps

und demnächst auch

  • mit TrutzRTC

Die gesamte Pressemitteilung: Comidio Pressemitteilung 2015-10


Pressemitteilung 2015/05

Manche schützen PCs, die TrutzBox® sogar die Privatsphäre im Internet

Während technisch Versierte mit diversen Browser-Plugins aufwändig einen einzelnen PC vor dem Ausspähen von Surf-Gewohnheiten bewahren, schützt die TrutzBox® sofort und ohne technische Vorkenntnisse des Benutzers das gesamte private und gewerbliche Netzwerk. Während Profis durch Einsatz von zusätzlicher Software und mühseliger Schlüsselverwaltung E-Mails verschlüsseln, übernimmt die TrutzBox® auch dies ohne Extraaufwand und für alle E-Mail-Programme …

Die gesamte Pressemitteilung:   Comidio Pressemitteilung 2015-05